Dieses Jahr gab es wieder eine Sommerfreizeit, die nach Südfrankreich/ Ardeche ging. Am 28. August ging es in einem großen Reisebus mit 36 Teilnehmern und 8 Betreuern los. Nach einer langen Fahrt kamen wir wohlbehalten und bester Laune in dem Ferienhaus in Jaujac an. Nach dem Auspacken ging es dann für die, die Lust hatten direkt in den schönen großen Pool der zum Haus gehörte.

Am nächsten Tag gab es ziemlich viel Freizeit, in der man die anderen Teilnehmer kennenlernen und sich das Haus in Ruhe anschauen konnte. Dabei wurde unter anderem die Sauna entdeckt, welche ausgiebig genutzt wurde. Abends wurde dann 1,2 oder 3 gespielt. Am dritten Tag gingen wir alle zusammen wandern und am Ende der Wanderung sind wir zu einer sehr schönen Bucht gegangen, in der wir baden durften. Den Tag darauf ging es in die alte Römerstadt Nimes, welche man nach einer kleinen Stadtführung in Kleingruppen selbst erkunden durften.

Nach diesen Erlebnissen war die Hälfte der Freizeit schon um und es stand das Bergfest an. Bei diesem von den Teilnehmern organisierten Fest gab es verschiedene Spiele, Lieder und einen kurzen Film. Am Sonntag gab es einen Gottesdienst und wir hatten wieder sehr viel Zeit für uns, in der wir in den Pool gehen konnten oder einfach chillen und singen durften. Nach diesem entspannten Tag ging es am Montag Kanu fahren, was sehr anstrengend aber aufregend und sehr schön zugleich war.

Am Dienstag gab es dann eine Bibeleinheit, in der wir eine kurze Bibelstelle besprochen haben und versucht haben, Gott besser kennenzulernen. Die eindeutig neueste und aufregendste Erfahrung für die meisten Teilnehmer war das Canyoning am Mittwoch, wo wir von 6 Metern Höhe in einen Fluss springen und verschiedenste Rutschen aus Stein sowie eine errichtete Rutsche mit anschließendem freiem Fall ins Wasser rutschen durften.

Nach diesen schönen und aufregenden Tagen mussten wir auch schon wieder unsere Sachen zusammenpacken und das generell schon sehr saubere Haus nochmals auf Vordermann bringen. Freitags ging es wieder zurück nach Leinfelden wo wir dank dem Team glücklich und mit vielen neuen Erfahrungen und Freundschaften ankamen. Danke an das gesamte Team für die tolle Freizeit!

 

Rebecca Brudy (Teilnehmerin auf der ejlum Sommerfreizeit 2018)